Die Grabeskirche
Aktuelles
Gebühren
Kontakt
Vertragliches
Seelsorge
Förderkreis
Hilfe für
Notleidende

Links
Startseite
 

Grabeskirche St. Josef - Aachen

 
 Die Grabeskirche      Was ist wo...      Die Stelen      Gedenksteine      Bildergalerie      Triptychon 

Wasserlauf Die Trauergemeinde betritt das Gotteshaus durch das Hauptportal. In einem Quellstein entspringt hier ein schmaler Wasserlauf, der dem Gefälle des Kirchenschiffs folgt und in der Vierung beim Taufbecken enndet.

Der Weg entlang dieses Wassers des Lebens und der Taufe führt zur gedenkenden und betenden Gemeinde in der Apsis der Kirche. Vor dem Altar steht bei der Aussegnung der Gedenkstein mit der Urne, vor dem sich die Weggemeinschaft der Angehörigen versammelt, um im Anschluss den letzten Weg gemeinsam zu beschreiten.
 

Das Schiff
Während des Gangs durch das Kirchenschiff schwebt über den Wegbegleitern des Verstorbenen eine schiffsähnliche Skulptur voller Licht und Richtung, ein uraltes Symbol der Fahrt über den Fluss des Todes zum Leben bei Gott.

Wendet man den Blick nach rechts oder links, so nimmt man in den Seitenschiffen die Vielzahl unterschiedlicher Stelen wahr, in die die Gedenksteine der Verstorbenen eingefügt werden. Die Ordnung und Dichte der Stelen lässt kapellenartige Bereiche der Stille und des Gedenkens entstehen.

Steintafeln an den Außenwänden nennen die Namen der hier beigesetzten Verstorbenen; die selben Namen stehen auf den aus Naturstein gefertigten quaderförmigen Gedenksteinen. Die Blumen und Kerzen der Angehörigen geben den Kapellen eine persönliche Atmosphäre.
 

Innenraum von St. Josef Der Emporenbereich der Kirche ist mit Kreuzrippengewölbe und Arkaden besonders gestaltet. Entsprechend finden sich hier hervorgehobene Plätze für Urnengräber.

An der Nordseite der Kirche gibt es einen kleinen separaten Raum, in dem Gegenstände der ehemaligen Pfarrkirche St. Josef ausgestellt werden. In der ehemaligen Sakristei stehen Räume für Gespräche und Zusammenkünfte bereit. Die Marienkapelle bleibt weiterhin ein für Passanten offener Ort des Gebetes und steht auch kleinen Trauergemeinden zur Verfügung.